FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288SofortspendeHelfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

Vorwürfe wegen aggressivem Verhalten in der Pflegeeinrichtung

Frage: 
Mein Mann hat die Huntington-Krankheit. Er wurde in der Pflegeeinrichtung aggressiv. Nun ist er seit kurzem im geschützten Bereich in einem Krankenhaus untergebracht. Ich mache mir Vorwürfe, dass ich ihn in die Einrichtung gegeben habe.
Datum: 
Donnerstag, 31 Dezember, 2020
Antwort: 

Es ist keine leichte Entscheidung, einen geliebten Menschen in eine Pflegeeinrichtung zu geben, wenn es zuhause nicht mehr geht und die Kraft dafür nicht mehr ausreicht. Dass Sie sich darüber immer wieder Gedanken machen, ob das der richtige Schritt war, ist verständlich.
 
Die Krankheit schreitet voran und niemand kann voraussehen, wann welche Symptome auftreten. Aggressives Verhalten gehört zu den Symptomen der Huntington-Krankheit. 
 
Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem behandelnden Arzt im Huntington-Zentrum auf und stellen den Kontakt zu den Ärzten im geschützten Bereich her, um das fehlende Wissen bzgl. der Huntington-Krankheit zu vermitteln.
 
Sie sollten sich auch einmal mit einer unserer örtlichen Selbsthilfegruppen in Verbindung setzen. Hier finden Sie Menschen, die die Huntington-Krankheit kennen und Ihnen den einen oder anderen Ratschlag geben können.
 
Informationen erhalten Sie auch in unserer Geschäftsstelle, die Sie von montags bis donnerstag zwischen 8 und 16 Uhr unter der Rufnummer 0203 22915 erreichen können.
 
Rufen Sie uns an. Wir sind für Sie da.
 

Autor: 
Michaela Winkelmann