FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288SofortspendeHelfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

Pflege- und Familienpflegezeit

Frage: 
Was ist der Unterschied zwischen Pflegezeit und Familienpflegezeit?
Datum: 
Donnerstag, 20 August, 2020
Antwort: 

 
Pflegezeit: Berufstätige Arbeitnehmer, deren Betriebe mehr als 15 Beschäftigte haben, können sich nach dem Pflegezeitgesetz (PflgeZG) für die Pflege eines kranken Angehörigen für maximal 6 Monate vollständig oder teilweise von der Arbeit freistellen lassen.
 
Familienpflegezeit: Beschäftigte, deren Betriebe über 25 Mitarbeiter haben, können sich nach dem Familienpflegegesetz (PFfZG) für einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten teilweise von der Arbeit freistellen lassen. Die Mindestarbeitszeit beträgt hier 15 Wochenstunden.
 
Während der Pflegezeit nach dem Pflegezeitgesetz und dem Familienpflegegesetz (FPfZG) besteht für die Pflegeperson Kündigungsschutz.
 
Pflegezeit und Familienpflegezeit können kombiniert werden. Betroffene können die Pflegezeit an die Familienpflege und umgekehrt anschließen. Die verschiedenen Freistellungen müssen unmittelbar aufeinander folgen und dürfen eine Gesamtdauer von 24 Monaten nicht überschreiten. Mit dem Arbeitgeber muss die Pflegezeit und Familienpflegezeit abgesprochen werden. Er muss über den Wechsel von Familienpflegezeit zur Pflegezeit spätestens acht Wochen vorher informiert werden.
Hier finden Sie weitergehende Informationen zur Pflegezeit und zur Familienpflegezeit.
 

Autor: 
Jürgen Pertek