FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288SofortspendeHelfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

PACE-HD Studie sucht weiter Teilnehmer in Aachen, Münster und Ulm

Die PACE-HD Studie untersucht den Einfluss von regelmäßiger sportlicher Aktivität auf die motorischen, kognitiven und allgemeinen funktionellen Fähigkeiten von Huntington-Patienten.
 
Um an der PACE-HD Studie teilnehmen zu können, muss man an ENROLL-HD teilnehmen, gewisse Kriterien erfüllen und zusätzliche Untersuchungen im Rahmen der Studie im Laufe von einem Jahr absolvieren. Ein Teil der Teilnehmer wird ein strukturiertes Programm mit festgelegten regelmäßigen körperlichen Übungen durchführen, ein anderer Teil ohne spezielle Übungen und Veränderungen bisheriger Gewohnheiten beobachtet werden. Die Gesamtdauer der Studie ist ca. ein Jahr. Diese multizentrische Studie wird in Zentren in Spanien, den USA und Deutschland durchgeführt.
 
In Deutschland nehmen das George-Huntington-Institut in Münster, das Universitätsklinikum Aachen und das Universitätsklinikum Ulm als Studienzentren teil.
 
Interessierte Teilnehmer (Huntington-Patienten - also weder Genträger ohne Symptome noch Angehörige) können sich bei den Studienzentren oder der Studien-Koordinatorin für Deutschland, Frau Spital (GHI-Münster, Tel. 0251-788-788-0) melden.
 
 
Die Studie wird vom Europäischen Huntington Netzwerk und der Huntington Study Group unterstützt.
 
 
Das von der Jacques & Gloria Gossweiler Foundation (www.jggf.ch/) aus der Schweiz finanzierte Projekt wird von Monika Busse (Cardiff University, UK) und Lori Quinn (Columbia University, New York) geleitet. Beide sind in der Forschung aktive Physio­therapeuten, die auch in der EHDN Physiotherapie Arbeitsgruppe seit langer Zeit sehr aktiv sind.