FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288SofortspendeHelfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

Aktuell

Corona - Auffrischimpfung und Impfung von Kindern und Jugendlichen

 
Am 02.08.2021 hat die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) beschlossen, dass ab September 2021 in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen eine Auffrischimpfung in der Regel mindestens sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie angeboten wird.
 
Patientinnen und Patienten mit Immunschwäche oder Immunsuppression sowie Pflegebedürftige und Höchstbetagte in ihrer eigenen Häuslichkeit sollen durch ihre behandelnden Ärztinnen und Ärzte eine Auffrischimpfung angeboten bekommen.
 

Vortrag zu den vorläufigen Ergebnissen der Roche-Studie mit deutschem Ton verfügbar

Roche hat die vorläufigen Ergebnisse der GENERATION HD1 Studie, der Phase-III-Studie mit Tominersen bei Personen mit manifester Huntington-Krankheit, in einer sehr ausführlichen Präsentation mit vielen Erläuterungen für Huntington-Familien zusammengestellt. Die Unterlagen liegen nun auch auf Deutsch mit deutscher Tonspur vor, siehe https://youtu.be/Gx4W1zwzRlM
 
Inhalt:

Die DHH trauert um Georg Hirschler

Die Deutsche Huntington-Hilfe trauert um Georg Hirschler, den ersten Vorsitzenden nach Umbenennung der Familienhilfe e.V. in Deutsche Huntington-Hilfe e.V.. Er war von 1986 bis 2000 der Vorsitzende der DHH und Ehrenmitglied. 
 
Unsere Gedanken sind bei der Familie und allen Angehörigen. 
 
Am Mittwoch werden wir uns in tiefer Dankbarkeit von Georg Hirschler verabschieden. 
 
Stiller Gruß

 

Beleuchtung für Huntington 2021: Die Highlights.

Dieses Jahr war der Öffentlichkeitsmonat Mai, u.a. mit der Beleuchtung für Huntington ein toller Erfolg, um die Huntington-Krankheit bekannter zu machen. Ein großes Lob an alle Beteiligte, das war eine großartige Leistung! Ein herzliches Dankeschön an alle, die das möglich gemacht haben!
 
 
Hier einige Fakten:

Themenwoche des DZNE: Huntington-Krankheit

Im Rahmen der Themenwoche „Huntington-Krankheit“ sprach Joachim Küffner vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE) live auf Instagram mit dem Huntington-Forscher, Prof. Dr. Bernhard Landwehrmeyer über die Krankheit und ihre Auswirkungen, mit Alina, deren Vater an Huntington erkrankt ist, die einen eigenen Podcast zum Thema ins Leben gerufen hat und das fatale Gen selbst in sich trägt und führte ein Gespräch mit Michaela Winkelmann, der Vorstandsvorsitzenden der Deutsche Huntington-Hilfe e.V.
 

Finanzielle Hilfe für Huntington-Familien in finanzieller Not

Mitglieder der Deutschen Huntington-Hilfe e.V. sowie Nicht-Mitglieder, die in finanzielle Not geraten und hilfsbedürftig sind, können aufgrund einer zweckgebundenen Spende finanziell unterstützt werden. Die zweckgebundene Spende steht z. B. für Kleidung, Fußpflege, Haushaltsgeräte, Ausflüge, Friseurbesuche, Hilfsmittel und Dinge für den täglichen Bedarf zur Verfügung. Auch dann, wenn der Huntington-Kranke in einer Pflegeeinrichtung lebt.
 

Psychotherapeutenkammer Bremen: Huntington-Krankheit – eine Einführung für Psychotherapeuten*innen mit Prof. Dr. Matthias Dose

 
Am 15. April 2021 fand bei der Psychotherapeutenkammer Bremen die Veranstaltung
Huntington-Krankheit – eine Einführung für Psychotherapeuten*innen mit Prof. Dr. Matthias Dose, München statt.
 
Die Präsidentin der Kammer, Frau Thobaben,hat davon getwittert und uns den Link davon zur Verfügung gestellt.
 
https://twitter.com/PK_Bremen_/status/1382353373991727104
 

Seiten