FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288SofortspendeHelfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

"Dancing At The Vatican" ist mit deutschem Untertitel auf YouTube verfügbar

Der ehemalige Kriegsreporter Charles Sabine, der Neurowissenschaftler Dr. Ignacio Muñoz-Sanjuan und die Huntington-Forscherin und italienische Senatorin auf Lebenszeit Elena Cattaneo produzierten diesen bewegenden und herzerwärmenden Dokumentarfilm. Er erzählt die Geschichte einer scheinbar unmöglichen Reise einiger unglaublich mutiger Familien aus Lateinamerika. Sie führte zum Vatikan, wo im Mai 2017 das größte internationale Zusammentreffen der Huntington-Gemeinschaft stattfand. Papst Franziskus war dort der erste globale Führer, der die Krankheit jemals öffentlich anerkannte und die Worte "Huntington-Krankheit" laut aussprach, um die Stigmatisierung der betroffenen Familien zu beenden.
 
"Der heutige Tag markiert ein neues Kapitel in der Geschichte der vergessenen Familien der Menschheit ..." Diese kraftvollen Worte eröffnen den Film "Dancing At The Vatican", der nun zum ersten Mal für jedermann kostenlos und in voller Länge auf YouTube-Kanal zu sehen ist. Es gibt auch einen deutschen Untertitel, siehe https://www.youtube.com/watch?v=QDS8CnA6qZk
 
Familienmitglieder und Huntington-Experten aus Deutschland gehörten ebenfalls zu denjenigen, die an der historischen Audienz bei Papst Franziskus teilnahmen. Sie wurden Zeitzeugen als der Papst die Welt auf die Huntington-Krankheit aufmerksam machte. Lesen Sie auch den Bericht zur Audienz im Huntington-Kurier 2/2017 ab Seite 9: https://dhh-ev.de/huntington-kurier-22017
 
Die Huntington-Krankheit trägt noch immer ein Stigma in der ganzen Welt. Wenn Ihnen der Film gefallen hat, teilen Sie ihn bitte mit Familie, Freunden und Kollegen, um zu helfen, das Stigma zu beenden.